Hokkaido Kürbis mit Bohnen- Cashew Dip

Montag, 11. August 2014

Hokkaido Kürbis kann man im Backofen als gesunden Snack ganz einfach zubereiten. Zu dem Kürbis gibt es einen leckeren Bohnen- Cashew Dip mit weißen Riesenbohnen. Hier habe ich einen Hokkaido Kürbis mit dunkelgrüner Schale verwendet. 

1 Hokkaido Kürbis

6 Esslöffel Kürbiskernöl
etwas Meersalz und Pfeffer

280g weiße Riesenbohnen in Vinagrette

50g Cashewkerne
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Olivenöl
1/3 Teelöffel Meersalz, 
1/3 Teelöffel gemahlener Koriander
1/2 Teelöffel Paprikapulver scharf

Hokkaido Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. In halbrunde Streifen schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kürbiskernöl über den Kürbis geben und mit Meersalz und Pfeffer würzen. 15-20 Minuten bei 220 Grad in den Backofen geben. 

Riesenbohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauchzehe klein hacken und kurz in etwas Olivenöl anbraten. Riesenbohnen, Cashewkernen, Knoblauch und Gewürze in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zerkleinern. Wenn nötig abschließend noch etwas Olivenöl dazugeben.


Kürbis mit Bohnen- Cashew Dip

Kommentare:

  1. Hallo Christina, das Rezept klingt echt super lecker. Wo genau bekommt man die Riesenbohnen in Vinaigrette? Ich kenne nur die Dosen mit Bohnen im kochsud. Und warum machst du noch die cashew kerne in das Bohnenmus? Müssen die vorher eingeweicht werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, die Bohnen hatte ich bei Lidl gekauft (war glaube gerade griechische Woche). Denke das Rezept funktioniert aber auch gut mit den normalen Riesenbohnen aus der Dose.
      Cashewkerne mag ich geschmacklich sehr gerne und finde sie passen super dazu.

      Löschen
    2. ... die Cashewkerne muss man dazu nicht einweichen.

      Löschen

 
Blogging tips